Slowenien, Moravske Toplice, Wellness & Kuren
       
Geschichte des Kurortes Moravske Toplice
1960 hat man südlich von Moravske nach Erdöl gebohrt, doch statt des “Schwarzen Goldes” ist aus der Tiefe von 1417 m, heisses Wasser (72° C) hervorgesprudelt. Da man kein Erdöl gefunden hatte, wurde die Bohrung geschlossen; die Ortsbewohner haben jedoch die Heileinwirkungen des Wassers sehr schnell erkannt und haben in einem improvisierten Becken gebadet. Das erste Kleinbecken war nur 4 x 4 m gross und 180 cm tief: dies war im Jahre 1962.
Seitdem sind in oft schnell wechselnden Verhältnissen immer neue Badeobjekte gebaut worden.
       
 Hotel Termal **** Moravske Toplice
Walliser Wertung 
  Einrichtungen: Restaurant, Aperitifbar, Hotelthermalbad Innen- und Aussenbecken, Kiosk, Coiffeur.
  Das Hotel ist direkt mit der Kurabteilung, Physiotherapie, Beautycenter verbunden, vollklimatisiert.
  Zimmer:
WC, Bad od. Dusche, Haarföhn, SatTV, Telefon, Safe, Bademantel, Klimaanlage.
  Essen:
Frühstücksbuffet, beim Mittag- und Abendessen, Auswahl aus 3 Menüs, Salat- und Dessertbuffet.
  1 x wöchentlich Folklore-Abend.
  Erholung-Sport-Unterhaltung (alle Hotels)
 
Tennis, Feder-, Volley-, Basket-, Hand- und Fussball, Golf, Boccia, Nordic-Walking, Fitnessstudio, Gymnastikraum,
  Trimm-dich-Pfad, Sauna, Solarium, Radfahren, Wandern, Ausflüge (können direkt im Hotel gebucht werden)
  Tanzabende, geselliges Beisammensein, Konzerte, Folkloreauftritte (je nach Saison variieren die Angebote)
  Thermalbad: Thermalhallenbad, Freibad mit einem Becken mit schwarzem Wasser, Sauna

  Das Baden im Thermalwasser von Moravske Toplice tonisiert den Organismus, als Salzwasser hat es eine
  schmerzstillende Wirkung, als Hydrogencarbonatwasser breitet es
Blutgefässe  aus, was auf die chronischen
  Entzündungsprozesse verschiedener Lokationen und Ursachen eine sehr positive Einwirkung hat; sehr gut bekannt
  ist nicht nur seine sedative Einwirkung, da es den Erregungszustand des Nervensystems mildert, sondern auch seine
  photosensible Einwirkung auf die Haut, die in der Sonne dann sehr schnell braun wird.
  Kuren-Wellness-Beauty:
  Das Thermalbad Moravske Toplice verfügt über einen hauseigenen Gesundheitsdienst mit Fachärzten, Medizin-
  und Physiotherapiepersonal im ständigen Arbeitsverhältnis. Die Physiotherapieanlage bietet modern ausgerüstete
  Ambulanzen, Labors, EKG, Zykloergometrie, Therapieräume für Hydrotherapie, Mechanotherapie, Kinesiotherapie,
  Elektrotherapie, Akupunktur u.v.m. Ebenfalls bieten Sie verschiedene Schönheitsbehandlungen sowie auch
  verschiedene Massagen, Sportmassagen, Thai-Massagen an.
  Neues Innenbad im Hotel Termal  

  Doppelstöckiges Bad in der Terme 3000, Moravske Toplice
Zuschläge: Ermässigungen:
Einzelzimmer Fr. 8.- 1 Kind bis 6 Jahre mit 2 Erw. im DZ GRATIS
Vollpension im Hotel Ajda Fr. 13.- 1 Kind 6-12 Jahre mit 2 Erw. im DZ 50%
  1 Kind 12-15 Jahre mit 2 Erw. im DZ 30%
  Kind bis 16 Jahre im eigenen Zimmer 20%
  Drittes Bett 10%
Preisliste Hotel Termal, mit Halbpension, inkl. Fahrt  
 
  Leistungen:

  Fahrt, Aufenthalt im 
  Hotel, freie Benützung
  der Thermalbadeland-
  schaft im Hotel und in
  der Terme 3000. 
  Morgengymnastik, 
  Wasseraerobic, 
  Bademantel für die
  Aufenthaltsdauer.
       
  Klicken zum PDF Download:
  Kuren direkt an den
  Heilquellen
  Klicken zum PDF Download:
  Angebot Kurleistungen

 (Preise von 2012)
 Klicken zum PDF Download:
  Angebot
  Wellnessleistungen

  (Preise von 2012)
  Klicken zum PDF Download:
  Thai - Massage
  (Preise von 2012)
 Klicken zum PDF Download:
  Kosmetik Afrodita
  (Preise von 2012)
 
       
 Reiseprogramm
  Hinfahrt Tagesfahrten:
 
Abfahrt Montagmorgen via Tessin-Milano-Brescia-Mestre-Triest-Kozina. Auf der Strecke Kozina-Ljubljana-Maribor-
  Radenci-Moravske Toplice werden die Gäste mit einem Kleinbus und Walliser Chauffeur direkt zu den Ferienhotels
  gebracht und auch wieder abgeholt. Ankunft Radenci ca, 20.00 Uhr, Moravske Toplice ca. 20.30 Uhr.

  Rückfahrt Tagesfahrten:
 
Abfahrt in Moravske Toplice ca. 06.30 Uhr, Radenci ca. 07.00 Uhr, gleiche Strecke wie Hinfahrt.
 Reiseprogramm
  Hinfahrt Nachtfahrten:
 
Abfahrt Freitagabend-Tessin-Milano-Brescia-Mestre-Trieste-Kozina. Auf der Strecke Kozina-Ljubljana-Maribor-
  Radenci-Moravske Toplice werden die Gäste mit einem Kleinbus und Walliser Reisen Chauffeur direkt zu den
  Ferienhotels gebracht und auch wieder abgeholt. Ankunft Radenci ca. 08.00 h, Moravske Toplice ca. 08.30 h

  Rückfahrt Nachtfahrten:
 
Samstag Abfahrt ca. 17.00 h ab Moravske Toplice, Radenci ca. 17.30 h, gleiche Strecke wie bei Hinfahrt.
  In Kozina steigen Sie wieder in den Istrien Bus zu. Ankunft Schweiz Sonntagmorgen.
    Zusammenfassung Tagesfahrten    Zusammenfassung Nachtfahrten
  Hinfahrten: 
  März: Samstag 26. /
  April: Samstag 2. / 9. / 16. /
  Oktober: Samstag 8. / 15. /
  Hinfahrten: 
  Mai: Freitag 13. / 20. /
  Juni: Freitag 10. / 17. /
  September: Freitag 9. / 16. /
  Rückfahrten: 
  April: Sonntag 3. / 10. / 17. / 24. /
  Oktober: Sonntag 9. / 16. / 23. /
  Hinfahrten: 
   Mai: Samstag 14. / 21. / 28. /
   Juni: Samstag 11. / 18. / 25. /
   September: Samstag 10. / 17. / 24. /
  Moravske Toplice
Das Thermalbad Moravske Toplice liegt am Rande der Tiefebene von Prekmurje (186 m.ü.M.) im Dreiländereck von Slowenien, Österreich und Ungarn. Die moderne touristische Kuranlage verschmilzt mit der grünen Umgebung der romantischen Landschaft. Das vielfältige Programmangebot geht auf einen natürlichen Faktor zurück - das einmalige Thermal-Mineralwasser. Die grossen Wasserflächen ergänzen ein Sportpark mit zahlreichen Sport- und Erholungsmöglichkeiten und ein eigener Golfplatz. Direkt ideal sind hier die Voraussetzungen für Entspannungs- und Wellnessprogramme. Das Thermalbad Moravske Toplice ist ein Ort von ansprechender Harmonie.

Das Bad der Therme 3000 bietet eine breite Palette von Wassergenüssen. 5000 m2 Wasserfläche, den Gästen stehen zwanzig verschiedene Becken zur Verfügung, wobei sie zwischen Hallen- und Freibädern wählen können. Sie finden abwechslungsreiche Attraktionen wie Stromschnelle, Liegen aus Wasser- und Luftstrahlen am Beckenrand, Springquellen, Wasserfälle, Wasser- und Luftmassagen, Schwimmen gegen den Wasserstrom, Schwimmbahnen, Sprudelbäder, Becken mit Sprungtürme. Geräumige Grasflächen in unmittelbarer Umgebung der Becken bieten Naturschatten in Hülle und Fülle. Liegen stehen zur Verfügung. Im Innenbad finden Sie ebenfalls Ruheräume mit Liegen.
  Geschichte des Kurortes Moravske Toplice
1960 hat man südlich von Moravske nach Erdöl gebohrt, doch statt des “Schwarzen Goldes” ist aus der Tiefe von
1417 m, heisses Wasser (72° C) hervorgesprudelt. Da man kein Erdöl gefunden hatte, wurde die Bohrung geschlossen; die Ortsbewohner haben jedoch die Heileinwirkungen des Wassers sehr schnell erkannt und haben in einem improvisierten Becken gebadet. Das erste Kleinbecken war nur 4 x 4 m gross und 180 cm tief: dies war im Jahre 1962. Seitdem sind in oft schnell wechselnden Verhältnissen immer neue Badeobjekte gebaut worden.
  Natürliche Heilfaktoren, Indikationen, Kurprogramme
- Vier Heilquellen (Tiefe 1175 m bis 1467 m), Temperatur der Quelle 72° C mit freiem und angelagertem
   Kohlendioxid, Reinjektionsbohrung, durch die der Thermalwasserüberschuss ins Erdinnere zurückgeführt wird.
- Besonderheit: hydrogenkarbonatische Hypertherme.
- Thermomineralwasser tonisiert den Körper, hat eine schmerzlindernde und beruhigende Wirkung, erweitert
   Gefässe und hat eine photosensibilisierende Wirkung auf die Haut; wirkt heilend bei degenerativem, chronischem,
   entzündlichem und Weichteilrheumatismus, nach Verletzungen und Operationen des Bewegungsapparates mit
   funktionellen Störungen, bei chronischen, obstruktiven Lungenerkrankungen und Hautkrankheiten.
- Arthrose, Rheumatismus (chronisch), Rheumatoide Arthritis, -Therapien: Hydro-, Mechano-, Kinesi-, Elektro-,
   Thermotherapie, Akupunktur, Heilschlammpackungen, Massagen, Perlenbäder.
- Diätprogramme.
- Wellnessprogramme, Stressprogramme.
  Schwarzes Thermomineralwasser
In Moravske Toplice entspringt das schwarze Thermomineralwasser. Ob es einzigartig in Europa ist oder „nur“ eine Rarität, sei dahingestellt, eines ist sicher: Häufig kommt das heilsame „Schwarze Thermalwasser“ auf unserem Globus nicht vor. Auf der Suche nach Erdöl hat man es 1960 in der Nähe von Moravske Toplice gefunden. Wirklich schwarz ist das Heilwasser nicht, aber sehr dunkel und trüb. Und es schmeckt salzig und riecht ein wenig nach Erdöl. „Die Farbe stammt unter anderem von den vielen Mineralien“, erwähnt die Kurärztin. Enthalten sind unter anderem Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Fluorid, Chlorid. „Es handelt sich um ein Hydrogenkarbonat-Wasser, und das kommt normalerweise kalt aus der Erde, unser Wasser aber ist hyperthermal, das heisst, es ist warm.“
Mit 72 Grad kommt das Wasser aus 1476 bis 1570 Meter Tiefe, für die Therapie wird es auf 36 Grad „abgekühlt“.
Allein die Wärme, so die Kurärztin, könne schmerzlindernd wirken. Das Wort Schmerz kommt in den offiziellen Indikationen zwar nicht vor, jedoch eine Reihe von Krankheiten, die mit Schmerz verbunden sind – unter anderem degenerativer und chronischer Rheumatismus, Arthrose, Zustand nach Operationen und Verletzungen.


Stresslindernd und beruhigend
Verlässlich sind die Fakten, wonach das Schwarze Wasser beruhigend und stresslindernd wirkt, nicht wissenschaftlich fundiert, aber mehrfach beobachtet: Besserung bei Harnwegsinfekten und schnellere Bräunung der Haut.
  Slowenische Thermen
Selten gehen traditionelles Wissen um die heilende Kraft der Natur, medizinische Erfahrung, heile Umwelt und menschliche Eigenheiten eines Landes eine so harmonische Verbindung miteinander ein, wie in Sloweniens Heilbädern und Kurorten. In diesem reichen Mosaik für Gesundheit und Wohlbefinden kann jeder Gast die ihm gemässe Kombination finden.
Sloweniens Heilbäder und Kurorte stehen im Zeichen eines ausgeprägten Umweltbewusstseins, das weitab vom Stadtlärm und der Hektik der modernen Zeit den Zugang zu den Geheimnissen einer unberührten Natur öffnet und uns Wege zu uns selbst finden lässt. Sie sind ein Ort für angenehme Ferien auch mit der ganzen Familie; sie bieten alle Möglichkeiten, Seele und Körper zu heilen und zu stärken - nicht zuletzt, um neue Kräfte zu sammeln und die physische und psychische Kondition zu verbessern. In den slowenischen Kurorten können Sie unter sachkundiger Aufsicht anerkannter Fachärzte und bester medizinischer Betreuung in speziell angepassten Kurprogrammen eine gesunde Lebensweise erlernen, die in harmonischer Wechselwirkung mit uns selbst, mit der Natur und den uns umgebenden Menschen das innere Gleichgewicht wieder herstellt, das in der Lage ist, Krankheiten vorzubeugen und unsere Kräfte neu aufzubauen, wenn Sie eine schwere Krankheit überstanden haben.
Die moderne Lebensweise bringt zahlreiche, früher unbekannte Beschwerden mit sich. In den slowenischen Kurorten wurden unter Anwendung natürlicher Heilmittel vielfältige, neue Heilmethoden und Kurprogramme zur Krankheitsvorbeugung entwickelt, wobei die Erkenntnisse moderner Medizin im einzelnen Indikationsbereich hohen Stellenwert geniessen. Vor Jahren hat sich auch die westliche Kultur die Auffassung von einer festen Verbindung zwischen dem Körper und der Seele zu eigen gemacht. Deshalb werden in den Heilbädern nicht nur Balneo- und physiotherapeutische Programme, sondern auch andere moderne Therapien angeboten, die das Bewusstsein zur gesunden Lebensweise fördern.

Der Reichtum der unberührten Naturschätze förderte die Entwicklung der slowenischen Heilbäder und brachte ihnen jenes Ansehen, das sie heute geniessen. Die wichtigste Rolle spielen dabei die Thermalwässer mit verschiedenen Eigenschaften und Temperaturen (von 32 bis 73 Grad) und Mineralwasser (das weltberühmte “Radenska-drei Herzen” und das “Donat Mg”).
Gründe für einen Besuch der slowenischen Heilbäder und Kurorte gibt es tatsächlich in Hülle und Fülle. Einen besonderen Stellenwert verleiht ihnen die sprichwörtliche Gastfreundschaft, die dazu beiträgt, dass die Besucher die vielfältigen Möglichkeiten der Kurorte mit ganzem Herzen geniessen können. Vielleicht kommen gerade deshalb viele Gäste immer wieder nach Slowenien, um sich mit jedem Aufenthalt ein weiteres Stück Gesundheit zu bewahren.

Die Bäder und Kurorte sind aber auch Freizeit- und Erholungsorte und touristische Ausgangspunkte, um Slowenien mit seiner intakten Umwelt, seinem lebendigen Brauchtum und seinem reichen Kulturerbe kennenzulernen, dieses Land, in dem so unterschiedliche Einflüsse, wie die des Mittelmeeres, des Pannonischen Beckens, der Karstwelt und der Alpen sich vortrefflich ergänzen.
Schon in ferner Vergangenheit entdeckte man die Geheimnisse der heilenden slowenischen Quellen. Hiervon zeugen die Namen Rimski vrelec (Römerquelle) und Rimski Toplice (Römische Therme), zahlreiche Urkunden, die bis ins Jahr 1147 zurückreichen, belegen die Thermalquellen und das slowenische Mineralwasser, das bereits seit mehr als vier Jahrhunderten in ganz Europa geschätzt wird.