Provence - Camargue - Marseille
  Lavendelblüte
 
  Mittwoch 12.7. - Sonntag 16.7.17

  Keine andere Pflanze wird so stark mit der Provence in Verbindung gebracht wie der Lavendel. Er gilt als das
  Sinnbild der Provence und ist mit seinen beeindruckenden, leuchtenden Lavendelfeldern nicht mehr aus der
  Landschaft wegzudenken. Marseille, die Stadt zwischen Hügeln und Meer, von Jahreszeiten und Leidenschaften
  geprägt, versetzt den Besucher in Erstaunen. Der Regional-Naturpark Camargue ist ein Gebiet von 85000 Hektar,
  eingebettet zwischen den beiden Rhône-Armen.
  Die Camargue zählt wahrscheinlich zu den eigenwilligsten Landstrichen Südfrankreichs.
  1. Tag: Schweiz-Aix-en-Provence
  Fahrt ab den Einsteigeorten Bern-Murten-Lausanne-Genf-Chambéry-Grenoble-Valence-Montelimar-Orange-
  Aix-en-Provence.

  2. Tag Lavendelblüte
  Nach dem Frühstück fahren wir ins Hinterland Richtung Lubéron. Der Lavendel sieht nicht nur gut aus und
  riecht gut. Er kann was! In Coustellet wird im Lavendelmuseum die Geschichte der Lavendel-destillation vom
  16. Jhdt erklärt. In der angeschlossenen Boutique kann man dann Parfüms, Lavendelhonig, Duftsäckchen und alles
  rund um den Lavendel kaufen. Ein Abstecher nach Gordes lohnt sich, allein der Blick auf die pittoreske Altstadt am
  Hügel ist fantastisch. Roussillon liegt auf einem Bergrücken und ist durch ockerfarbene Häuser und enge Gassen
  geprägt. Der typische provenzalische Glockenturm mit Tor fehlt natürlich auch in Roussillon nicht. Danach fahren wir
  durch die Lavendelfelder von Sault. Hier sind wir umgeben von lila leuchtenden Lavendel-Feldern. Überall duftet es
  nach frischem Lavendel und man hat fast überall das Gefühl man steht inmitten eines Lavendelfeldes. Danach
  Rückfahrt in unser Hotel durch den Naturpark Luberon-Lourmarin-zurück nach Aix-en-Provence.

  3. Tag Les-Baux - Camargue
  Die Lage von Les Baux-de-Provence auf einem Felsplateau, das die Umgebung überragt, bot den Bewohnern schon
  immer einen doppelten Vorteil. Sie konnten nicht nur die Gegend überblicken, sondern waren auch vor der
  Aussenwelt geschützt, was sicher die Beliebtheit des Ortes von der Vorgeschichte bis in die Gegenwart erklärt.
  Erkunden Sie diese intressante, mittelalterliche Burg. Danach Weiterfahrt in Richtung Camargue über Arles-Port
  Saint Louis du Rhone, wo wir eine Salzmine besichtigen werden. Die Camargue gibt vielen verschiedenen
  Tiergattungen einen Lebensraum, in dem sie in geschützter Freiheit in grossen Naturschutzgebieten aufwachsen
  und leben können. Das weisse Pferd, der schwarze Stier und die rosa Flamingos sind die bekanntesten Arten.
  Der Wallfahrtsort Saintes Maries de la Mer ist nicht zuletzt durch seine Feste der beiden Marien und der
  schwarzen Sara bekannt.

  4. Tag. Marseille - Cassis
  Eine Hafenstadt mit schlechtem Ruf? Diese Zeiten sind längst vorbei! Auf einer Stadtrundfahrt lernen wir einige
  Sehenswürdigkeiten kennen, wie z. Bsp.die Basilika Notre Dame-de-la Garde. Natürlich streifen wir auch das
  Quartier rund um den alten Hafen. Es bleibt Ihnen auch noch Zeit um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.
  Von Marseille führt die Strasse über den Col de la Gineste nach Cassis. Die hübsche Kleinstadt befindet sich in
  einer Bucht der Calanque Küste. Bei einer Schifffahrt am reizvollen Massif des Calanques entlang (optional)
  gibt es viel zu entdecken. Sie haben hier die Möglichkeit das Nachtessen einzunehmen. Danach Rückfahrt in
  unser Hotel.

  5. Tag: Heimreise
  Nach vielen Eindrücken fahren wir heute zurück über Sisteron-Veynes-Grenoble-Chambery-Genf-Lausanne
  zu unseren Aussteigeorten.
   Preis:
   Fr. 725.-  (5 Tage)
   Einzelzimmerzuschlag
   Fr. 140.-
   Datum: 
 
  Mittwoch 12.7. -
   Sonntag 16.7.17
  Leistungen:
  -  Reise im 5***** Fernreisecar
  -  4x Übernachtung mit Frühstück im guten Hotel
      in Aix en Provence
  -  3x Nachtessen im Hotel
  -  Ausflüge inklusiv Eintritte

 Abfahrtsorte / Zeiten
 Route A:
 
05.30 Uhr St.Gallen
 05.50 Uhr Wil
 06.00 Uhr Eschlikon
 06.30 Uhr Winterthur
 07.00 Uhr Zürich
 07.40 Uhr Kölliken
 08.00 Uhr Olten
 08.20 Uhr Deitingen
 08.50 Uhr Bern
 Zubringerbus:
 
06.10 Uhr Rapperswil
 06.45 Uhr Baar
 07.15 Uhr Luzern
 07.30 Uhr Neuenkirch