Inselhüpfer Süd mit dem Velo
 
 
Samstag 30.9. - Samstag 7.10.17 
   So nur bei uns !
  Insel Hvar - Insel Peljesac - Insel Korcula - Insel Brac
  Diese Tour ist phantastisch und ein Muss für jeden Kroatienliebhaber. Machen Sie einmal Ferien auf eine andere Art
  und Weise. Mit dem Velo oder Mountain-Bike die Inseln von einem Küstenort zum anderen radeln, erkunden, vorbei
  an Pinien-und Feigenbäumen, Weinreben und kleinen Bauerndörfern, mit grandiosem Ausblick über Insel und Meer.  
  Die Tagesetappen von ca. 30 - 80 km führen durch flaches, teils hügeliges Gelände.
  Gelegentlich sind steilere Anstiege zu bewältigen, bei dem Schieben aber durchaus erlaubt ist. Oder legen Sie die
  steileren Abschnitte im Begleitbus zurück. Die Strassen sind überwiegend asphaltiert und wenig befahren.
  Entscheiden Sie täglich selbst, ob Sie in der Gruppe radeln oder individuell nach Info- und Kartenmaterial fahren
  möchten.
  1. Tag: Schweiz-Crikvenica
  Fahrt ab Ihrem Einsteigeort - Milano-Bergamo-Verona-Mestre-Kozina-Rijeka-Crikvenica. Übernachtung.

  2. Tag: Crikvenica-Hvar
  Via Senj-Otocac-Zadar geht es weiter bis Split. Mit der Fähre weiter zur Insel Hvar. Velotour von Starigrad nach Hvar. 
  Übernachtung in Hvar. Mit rund 300 km² ist Hvar die viertgrösste dalmatische Insel. Sie liegt zwischen den
  Nachbarinseln Brac und Korcula und erstreckt sich über 70 km. Ein Vorzug Hvars ist sein mildes, sonnenreiches Klima
  bis zu 3000 Sonnenstunden im Jahr. Wunderbar ist der Blick auf die Bucht von Hvar mit ihren kleinen Hängen und
  seiner palmenbestandenen Uferpromenade.

  3. Tag Insel Hvar
  Velotour über die Insel Hvar
  Die nicht zu steilen Hänge und die meist gut ausgebauten Strassenzüge laden dazu ein, die Landschaft zu erkunden
  und der erfrischende Fahrtwind entschädigt für die Anstrengungen an den Steigungen. Gegen Abend verlassen wir
  die Insel Hvar und unsere Übernachtung wird in Drvenik auf dem Festland sein.

  4. Tag: Insel Peljesac-Insel Korcula
  Auf der Magistrale geht es nach Ploce. Da es auf dieser Strecke etwas mehr Verkehr hat können Sie diesen Abschnitt
  auch mit dem Begleitbus zurücklegen. In Ploce besteigen wir die Fähre nach Trpanj, Velotour über die Insel Peljesac
  zur Fähre nach Orebic, die nach Korcula führt. Die Makarska Riviera ist der wohl schönste Abschnitt der kroatischen
  Adria-Küste. Ploce ist die grösste Stadt an der strategisch bedeutenden Deltamündung des hier schiffbaren Flusses
  Neretva in das Adriatische Meer. Peljesac ist von zerklüfteten Felslandschaften durchzogen. Der höchste Berg ist der
  Sveti Ilija mit 961m, von dessen Gipfel man eine wunderbare Aussicht hat. Die Berge sind mit wilder Macchia bedeckt.
  In den Tälern wachsen Wein, Oliven, Zitrusfrüchte, Zypressen, Pinien. Auf Peljesac leben die letzten Schakale Europas,
  die man manchmal nachts heulen hören kann.

  5. Tag: Korcula
  Der Tourenleiter wird einige Vorschläge für eine Tour je nach Lust und Laune machen. Oder Sie machen einen
  Velofreien Tag für eine Stadterkundung von Korcula. Korcula ist das Hauptort der Insel. 1254 wurde der berühmte
  Weltreisende Marco Polo hier geboren. Die Insel gennzeichnet von Pinienwäldern, wird auch die grüne Insel genannt.
  Die Küstenlinie mit ihren 195 Landzungen und Buchten misst 182 km, 48 Inseln sind ihr vorgelagert. Der Hauptort
  Korcula liegt auf einer ins Meer hinausragenden Halbinsel und ist vom Wasser beinahe gänzlich umschlossen.

  6. Tag: Insel Peljesac-Insel Brac
  Velotour über die Insel Peljesac, Besichtigung Ston, Weiterfahrt mit dem Begleitbus bis Neum, an der Markarska
  Riviera vorbei bis Markarska, Fährüberfahrt zur Insel Brac. Auch hier bietet sich noch eine Velotour bis zum Hotel in
  Bol an, wo wir übernachten werden. Im Mittelalter kam Pelješac 1333 zur Republik Dubrovnik. In dieser Zeit wurde
  die heutige Stadt gegründet und befestigt. Es entstanden drei Kastelle, die durch Mauern miteinander verbunden
  waren. Über 40 Türme waren Teil der ca. 5 km langen Mauer, von der bis heute noch Teile stehen. So war der Zugang
  zur Halbinsel Pelješac vollständig kontrollierbar. Die Gesamtanlage wurde 1506 fertiggestellt und wird als die längste
  Festungsmauer in Europa bezeichnet. Die Insel Brac ist die höchste und drittgrösste Insel der Adria. Auf Brac dreht
  sich alles um Marmor-ähnlichen Kalkstein der sogar bis ins Weisse Haus nach Washington gelangte. Auf dieser Insel
  befindet sich die einzige Steinmetzschule Kroatiens. Hier finden Sie den berühmtesten Strand das „goldene Horn“.

  7. Tag: Brac-Crikvenica
  Velotour bis zur Fähre in Starigrad, Fährüberfahrt. In Split haben Sie die Möglichkeit die Stadt zur erkunden.
  Am Nachmittag Fahrt über die Magistrale Starigrad-Karlobag-Senj-Crikvenica, Übernachtung.

  8. Tag: Heimfahrt
  Heimfahrt über Rijeka-Kozina-durch Italien zurück zu unseren Aussteigeorten.
   Preis:
   Fr. 1225.-  (8 Tage)
   Einzelzimmerzuschlag
   Fr. 245.-

   Reisedatum:
 
  Sa. 30.9. - Sa. 7.10.17
   
   Tourenleiter
   Fabian Bösch
 
  Zusätzlich wird die
   ganze Reise von einem
   Walliser Chauffeur
   begleitet. Die Routen-
   länge kann mit dem
   Tourenleiter abge-
   sprochen werden.
   Ein Aus- und Zustieg auf
   der ganzen Strecke ist
   möglich.
  Leistungen:
  -  Hin- und Rückfahrt im 5***** Fernreisecar
  -  Velotransport im Fahrradanhänger
  -  Tourenleiter und Chauffeur Begleitbus
  -  7x Übernachtung mit Halbpension in
      Mittelklassehotels
  -  Fährüberfahrten
  -  Kartenmaterial
 Abfahrtsorte / Zeiten
 Route A:
 
05.30 Uhr St.Gallen
 05.50 Uhr Wil
 06.00 Uhr Eschlikon
 06.30 Uhr Winterthur
 07.00 Uhr Zürich
 07.30 Uhr Baar
 08.00 Uhr Luzern
 08.30 Uhr Erstfeld
 Zubringerbus:
 
06.30 Uhr Bern
 06.45 Uhr Solothurn
 06.55 Uhr Deitingen
 07.15 Uhr Olten
 07.45 Uhr Neuenkirch